Bildergalerien

Schwedenstuhl 2013

Campingstuhl selbstgebaut. Mädchenangebot auf dem Hilchenbacher Bauspielplatz „Sitzenbleiben war gestern, heute bauen wir unseren Campingstuhl selbst.“, unter diesem Motto bauten im Rahmen der Ferienspiele 8 Mädchen ihren eigenen Campingstuhl für die Sommerferien. Das handwerkliche Projekt wurde durchgeführt von Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle FÜR MÄDCHEN IN NOT auf dem Hilchenbacher Bauspielplatz. Bei dem Projekt konnten die Mädchen noch einmal ihre handwerklichen Fertigkeiten zeigen, die sie in der vergangenen Woche oder bereits in den letzten Jahren erworben hatten. Der Campingstuhl ist ein Steckstuhl, der aus einer Rückenlehne und einem Sitzteil besteht. Diese Teile lassen sich entweder zum Sitzen oder bequem für den Transport zusammenstecken. Anders als bei den Holzhütten, bei denen die Kinder große handwerkliche Freiheiten hatten, erlernten die Teilnehmerinnen in diesem Angebot einen Campingstuhl ganz nach Anleitung zu bauen, von der Zeichnung bis hin zum Stuhl. Die 7-12 jährigen Mädchen zeigten großes Interesse und Ausdauer im hantieren mit Zollstock, Sticksäge und Akkubohrschrauber. Den Stoffbeutel, der bei dem Stuhl als Rückenlehne dient, gestalteten die Mädchen schließlich ganz individuell mit bunten Stiften oder färbten ihn beim Batikangebot ein. „Es ist schön zu sehen, wie viel Freude die Mädchen im Handwerk haben und wie sie sich bei Schwierigkeiten gegenseitig unterstützen“, so Frau Niemeyer „und genau das ist unser Ziel: Mädchen im Handwerk und in der solidarischen Zusammenarbeit zu fördern und zu unterstützen.“ Die Mädchen waren sehr stolz auf ihre Stühle und integrierten sie sofort in ihre Holzhütten. Schließlich sah man die Mädchen überall mit ihren neuen Campingstühlen sitzen: Neben der Seifenrutsche, beim Grillen vorm Lagerfeuer oder Abends vor dem Zelt und über eines waren sie sich alle einig: Im Urlaub darf der Stuhl auf keinen Fall fehlen.