Die 21 Frauen vom Soroptimist Club Siegen - 14.01.2015



Die 21 Frauen vom Soroptimist Club Siegen engagieren sich Jahr für Jahr bei der Frauen-Kino-Reihe im Viktoria Kino in Dahlbruch und bieten dort selbstgemachtes Catering gegen Spenden an. Im vergangenen Jahr sind dabei 1500 Euro zusammen gekommen. Den bevorstehenden Saisonauftakt nahmen Vertreterinnen des Clubs nun zum Anlass, ihre Spende an den Verein IFPAKE, Hilfe für Mädchen und Frauen in Not, zu überreichen. Gabriele Fleschenberg vom Soroptimist Club Siegen: „IFPAKE ist eine seit vielen Jahren gewachsene Institution in der Region und eine enorm wichtige Anlaufstelle für Mädchen und Frauen jeden Alters.“ IFPAKE hat sowohl die Prävention sexuellen Missbrauchs zur Zielsetzung als auch die kompetente und zuverlässige Beratung Betroffener. Die Catering-Einnahmen aus der kommenden Frauenkino-Saison sind übrigens auch schon verplant. Das Geld soll an „TAMAR“ gehen, eine Prostituierten- und Ausstiegsberatung für Mädchen und Frauen, getragen von der evangelischen Frauenhilfe Westfalen.

Siegerlandkurier, 14. Januar 2015

zurück zur Übersicht